← Zurück zur Rezeptübersicht

Tipps für die perfekte Gans!

Auteur: Kaufnegans.de
  • Die Gans ist gar, sobald der austretende Saft aus Schenkel und Brust klar ist.

  • Kleine Federkiele die noch in der Haut stecken, können nach 30 Min. im Ofen ganz einfach zum Beispiel mit einer Küchenpinzette herausgezogen werden.

  • Gänsefett unbedingt für leckere Schmalzbrote aufheben - das Fett einfach noch flüssig abschöpfen, sieben und in sauberen, trockenen Weckgläsern fest verschließen. Auch schön als Mitbringsel für Freunde und Familie!

  • Richtig würzen: einen Tag vor der Zubereitung das Fleisch schon mal gründlich abwaschen und trocken tupfen. Die Gans nun von innen und außen großzügig mit Salz einreiben, einpacken und wieder kühl stellen.

  • Klassische Beilagen dazu? Gewürz-Rotkohl, Bratäpfel und Kartoffelknödel machen aus der Gans ein richtiges Gänseessen!
  •